Die Überhöhung der Leistung erzeugt Aggression und Depression

Paradigmenwechsel gefordert

Es lässt den Menschen nicht kalt, wenn in ihm nur noch der Leistungserbringer gesehen wird. Solche Verkennung beantwortet er mit Depression oder Aggression, wenn er nicht selbstbewusst genug ist, sich solcher Zumutung aktiv zu entziehen.

„Deswegen ist es wichtig, Modellversuche zu finanzieren, um zu zeigen, was es kostet, eine neue Schule zu machen. Denn es fragt sich, ob eine Schule, die solche psychoemotionale Kompetenz miteinbezieht, wirklich teurer ist als eine Schule, die gewaltige gesellschaftliche Kosten und Konflikte nicht im Blick hat.“ Hier geht es zu einem interessanten Interview:

Wenn aus Trauma Aggression wird

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: