Fundamente der Gesellschaft geraten ins Rutschen

Egoismus der Wenigen – Zerstörung der Lebensgrundlagen der Vielen

Was als unzusammenhängende, schicksalhafte Chaotisierung gesellschaftlicher Verhältnisse erscheint, hat seine Ursachen in einer Wirtschaftspolitik, deren Priorität es ist, alle Lebensbedürfnisse zu einer Quelle von Profit zu machen. Wie eine Religion durchdringt diese Denkweise unser Leben. Ein Problem der Bildung und Aufklärung. Helfen können dabei ein frischer Artikel in der Süddeutschen und ein älterer.

Sorry, da ist in den letzten 30 Jahren was falsch gelaufen

In der FAZ können wir nun etwas über

die Risiken der Ungleichheit lesen.

Jetzt brauchen wir nur noch die Investitionen in Bildung: Schulgebäude, Personal, Konzepte, die Persönlichkeitsentwicklung und sozialen Zusammenhalt stärken

Schräge Verteilung

Aufklärung, wie der Kuchen aufgeteilt werden könnte

Die Ungleichheit ist Menschenwerk,

von wenigen gewollt – und durchgesetzt. Sie ist kein Wetterphänomen